Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

TGS_Signet_225Px2

Dokumente

Teilnahmebedingungen
TN-Bedingungen_SCIDEA STAGE_allg.pdf (205,9 KB)  vom 25.02.2021

Datenschutzerklärung
Datenschutz_SCIDEA STAGE 2020.pdf (611,2 KB)  vom 30.09.2020

Weiteres

Login für Redakteure

SCIDEA STAGE

SCIDEA STAGE `20 im digitalen Raum

SCIDEA STAGE `20 im digitalen Raum

SCIDEA STAGE `20 im digitalen Raum

Wettbewerbsaufruf
Bühne frei für Ideen, die die Welt verändern

Ihr habt ein neues Verfahren in der Schublade oder forscht an einem innovativen Ansatz? Im Dezember 2021 könnt ihr euch auf der SCIDEA STAGE eure Ideen in nur drei Minuten vor einer Jury pitchen, konstruktives Feedback einholen und bis zu 1.000 Euro gewinnen. SCIDEA STAGE ist ein Forum für Ideen, die noch in der Entwicklungsphase stecken und garantiert euch einen geschützten Rahmen.

Die besten Beiträge werden prämiert: 1.000 Euro (1. Platz), 500 Euro (2. Platz) sowie mit einem Zusatzpreis für projektbezogene Ausgaben (vorbehaltlich).

BEWERBUNG

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bewerbung mit einer Kurzbeschreibung der Idee und euren persönlichen Daten. Im Bewerbungszeitraum stellen wir euch dazu ein Onlineformular bereit. Es besteht die Möglichkeit zusätzliches erläuterndes Material, wie z. B. kurze Videos via Link zu YouTube, Dropbox, etc. beizufügen.

Bewerben können sich Teams oder Einzelpersonen, die eine Produkt- oder Dienstleistungsidee haben. Mindestens ein Teammitglied muss an einer Hochschule beschäftigt sein, studieren oder studiert haben.
Die Nominierung der Teilnehmer*innen für SCIDEA STAGE erfolgt durch den Transfer- und Gründerservice.

Ihr interessiert euch für SCIDEA STAGE `21 und plant ein Teilnahme im Dezember, dann kontaktiert schon jetzt unseren Gründungsscout Andreas Lauenroth.

DR. ANDREAS LAUENROTH
Transfer- und Gründungsscout
Andreas Lauenroth, Foto: Jakob Adolphi

Andreas Lauenroth, Foto: Jakob Adolphi

Tel: 0345 / 55 22964

Hebung von Transfer- und Gründungspotenzialerhebung aus der Forschung, Konzeption und Durchführung von Methodenworkshops und Angeboten zur Ideenentwicklung (Coding Contest, Scidea Stage)

PREISE

Der beste Ideenpitch gewinnt 1.000 Euro, die zweitbeste Präsentation ist mit 500 Euro dotiert. Zudem könnt ihr euch auch für den Zusatzpreis bewerben, der eine finanzielle Unterstützung enthält, mit der ihr eure Ideen auf eine nächste Stufe hebt.

ZUSATZPREIS

Einreichungen mit einem detaillierten Umsetzungsplan haben die Chance auf eine finanzielle Unterstützung für projektbezogene Ausgaben (die Höhe wird für 2021 noch bekannt gegeben). Die Nominierung für den Zusatzpreis setzt einen detaillierten Projektplan inkl. Meilensteinplanung und Arbeitsstandsbeschreibung sowie einen plausiblen Ausgabenplan voraus.

Der Transfer- und Gründerservice wählt das potentialstärkste Projekt aus.

Es gelten die Teilnahmebedingungen.
Teilnahmebedingungen_SCIDEA STAGE 2020.pdf (619,5 KB)  vom 30.09.2020

PRÄSENTATIONSTRAINING

Zur Vorbereitung auf die Präsentation bieten wir ein im Vorfeld von SCIDEA STAGE ein Präsentationstraining und Einzelcoachings an.

Präsentationstraining
Auf den Punkt präsentieren und überzeugen

Teamcoaching
Wie erzähle ich MEINE Geschichte?
Zweistündiges Coaching nach Absprache

SCIDEA STAGE

7 Pitches, 3 Minuten, Feedbackrunde und Punktevergabe, 2 Preise, 1 Zusatzpreis

Für SCIDEA STAGEwerden die sieben innovativsten Einreichungen nominiert. Die ausgewählten Teams pitchen in je drei Minuten ihre Ideen vor einer Jury aus Innovationsexpert*innen. Wir garantieren euren Ideen einen geschützen Rahmen. Unsere Jury gibt nicht nur Wertungspunkte, sondern v.a. wertvolles Feedback zur Präsentation, zum Anwendungspotential und zum Innovationsgehalt der Ideen. Prämiert werden die beiden besten Ideenpitches sowie die Gewinner des Zusatzpreises.

JURY

Stefan Mayer-Ehrling

Stefan Mayer-Ehrling ist Steuerberater und Prokurist sowie Mentor und Hauptansprechpartner der EY Startup-Initiative für Mitteldeutschland. Zusammen mit einem Netzwerk von hochspezialisierten Kollegen unterstützt er insbesondere junge Unternehmen während der Gründung und bei deren Wachstumsprozess und bringt seine Erfahrungen aus der Beratung und Betreuung von etablierten Unternehmen ein.

„Albert Einstein soll gesagt haben: `Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, dann gibt es keine Hoffnung für sie.‘ Gut, dass es Plattformen wie SCIDEA gibt, die Raum und Werkzeuge bereitstellt, um innovative Ideen zu finden und zu entwickeln.“


Barbara Eberbach

Barbara Eberbach

Barbara Eberbach (M. Sc. Unternehmensführung) ist nach Abschluss ihres Studiums zunächst in der Industrie tätig, wo sie bei einem international tätigen Automatisierungsspezialisten am Aufbau einer neuen Business Unit beteiligt war. Anschließend wechselt sie in die Startup-Branche. Dort war sie zuerst Teil eines Uni-Spinoffs in der roten Biotechnologie, wo sie sämtliche betriebswirtschaftlichen Bereiche verantwortete. Weitere Stationen waren ein Medizintechnik-Startup (Interims-CFO) sowie aktuell ein EXIST-Forschungstransfer-gefördertes Projekt, das sich mit optischer Partikeldetektion beschäftigt. Parallel dazu bringt sie Studierenden an der MLU das Thema Entrepreneurship näher.

Torsten Kamenz

Torsten Kamenz

Torsten Kamenz ist seit 20 Jahren im Vertrieb tätig. Gegenwärtig verantwortet er den bundesbehördlichen Bereich bei DellEMC. Nach dem Studium der BWL und ersten Erfahrungen in der Personalberatung gründete er mit Kollegen im Jahr 2000 ein Startup-Unternehmen, welches 2010 verkauft wurde. Herr Kamenz engagiert sich ehrenamtlich seit den 90er Jahren im Vorstand (Schatzmeister) des USV Halle.

RÜCKBLICK

Zum Seitenanfang