Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

SCIDEA_Logo_inkl_Förderlogo_225x208Px_wHGrechteSpalte_1.jpg

Weiteres

Login für Redakteure

Filmbearbeitung für 360°-Postproduktion

Postproduktionsworkshop mit Maren Kießling

Wie bereitet man 360°-Filmmaterial vor? Was ist Stitching? Wie werden Filmschnitte gesetzt? – In diesem hands-on-Workshop werden praktische Grundlagen und jede Menge Tipps rund um den gesamten Herstellungsprozess von 360-Grad-Filmprojekten vermittelt. Wir ermöglichen Dir, mit gestelltem oder eigenem Filmmaterial und Open Source Software (DaVinci Resolve) eine zugängliche Arbeitsumgebung, in der Du die einzelnen Schritte und Workflows unter Anleitung ausprobieren und Dich darin schulen kannst. Es stehen mehrere Schnittrechner zur Verfügung, das Mitbringen eigener Rechner ist nach vorheriger Absprache möglich.


Zur Referentin: Maren Kießling entdeckte das Filmemachen während ihrer Ausbildung zur Mediengrafikerin für sich. Während ihres darauffolgenden Studiums der Medien-und Kommunikationswissenschaften und Kunstgeschichte, arbeitete sie nebenbei als Regisseurin, Kamerafrau und -assistentin, Cutterin und Produktionsleiterin für verschiedene Kurzfilme. Ebenso unterstützte sie mit ihrer Arbeit als Medienpädagogin junge Filmemacher/-innen. Derzeit arbeitet sie als Dozentin für 360° & digitalen Film an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in der Abteilung Medien und Kommunikation. Des Weiteren beschäftigt sich sie in ihrer Doktorarbeit mit dem "Kino der Zukunft" und leitet die Forschungsgruppe "Fulldome, 360° & HFR".

Anmeldung: hier

Zum Seitenanfang